Convocatoria/CfP XXVI Jornadas Hispánicas 2022 (Eichstätt, 11.-12.03.2022)

12/07/21

XXVI JORNADAS HISPÁNICAS

Reencuentros – Und was kommt jetzt?

Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt, 11. und 12. März 2022

Las XXVI Jornadas Hispánicas tendrán lugar el 11 y 12 de marzo de 2022 en la Universidad de Eichstätt.

El congreso, que se celebrará bajo el lema Reencuentros – Und was kommt jetzt?, tiene como objetivo ofrecer a los/as interesados/as en la lengua española y en las culturas de países hispanohablantes la oportunidad de dialogar e intercambiar experiencias de enseñanza y aprendizaje derivadas de la pandemia y que han afectado de manera decisiva la práctica docente. 

En cinco secciones y una sesión de pósteres se ofrecerá un foro de discusión sobre los retos que supone repensar los formatos de enseñanza tanto presenciales como virtuales en el aula de español. Asimismo, se planteará y debatirá cómo aprovechar en el futuro los cambios que ha originado la educación a distancia. 

El equipo encargado de la organización los/as invita a que envíen sus propuestas hasta el 30 de septiembre. En la página web del congreso encontrarán toda la información actual sobre la convocatoria y el formulario para el envío de contribuciones.


Die XXVI. Jornadas Hispánicas finden am 11. und 12. März 2022 an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt (Campus Eichstätt) statt.  

Der Kongress steht unter dem Motto Reencuentros – Und was kommt jetzt? und soll allen am Spanischunterricht Beteiligten und Interessenten die Gelegenheit eröffnen, in einen Dialog zu treten und sich über aktuelle Entwicklungen in der Vermittlung der spanischen Sprache und der hispanischen Kulturen vor dem Hintergrund der Ereignisse, die seit März 2020 Gesellschaft und Unterricht entscheidend geprägt haben, auszutauschen.

Fünf Sektionen und eine begleitende Posterausstellung bieten - ihrer Schwerpunktsetzung/Ausrichtung entsprechend - ein Forum, um sich über die Herausforderung, den Unterricht unter den Bedingungen des Distanzlernens neu zu gestalten, auszutauschen. Gleichzeitig stellt sich die Frage, wie die neuen Ansätze, die vor allem eine umfassende Weiterentwicklung in der Digitalisierung des Unterrichts mit sich gebracht haben, auch in Zukunft gewinnbringend für den Spanischunterricht genutzt werden können.

Die Einsendefrist für die Beitragsvorschläge endet am 30. September. Auf der Kongress-Homepage finden Sie alle aktuellen Informationen über das Call for Papers sowie sowie das Online-Formular, mit dem Sie Ihre Vorschläge für Vorträge, Workshops oder Poster einreichen können.