Grußwort von Prof. Dr. Andrea Rössler

Liebe Mitglieder des DSV!

Dieses Grußwort schreibe ich unter dem Eindruck des schrecklichen Flugzeugunglücks im Süden Frankreichs, bei dem so viele Menschen verschiedener Nationalitäten und Alters- und Berufsgruppen aus dem Leben gerissen worden sind. Besonders hoch ist die Zahl der Opfer aus Spanien und Deutschland. Wir nehmen Anteil am Leid aller, die von diesem offenbar willentlich herbeigeführten Absturz betroffen sind. Zu den Toten gehören sechzehn Schülerinnen und Schüler eines Gymnasiums in Haltern und ihre beiden Lehrerinnen Sonja Cercek und Stefanie Tegethoff. Sonja Cercek zeichnete als Spanischlehrerin für die Organisation eines Schüleraustausches mit einer Schule in der Nähe von Barcelona verantwortlich, bei der die verunglückte Gruppe zu Gast gewesen war, und sie war Mitglied unseres Verbandes. Stefanie Tegethoff, die Mathematik unterrichtete, begleitete ihre Kollegin und die Schülergruppe. Es ist unfassbar, dass ein deutsch-spanischer Schüleraustausch ein so tragisches Ende finden musste. Viele unserer Mitglieder, die an allgemein- oder berufsbildenden Schulen tätig sind, werden die Bilder vor Augen gehabt haben, die zu einem solchen Schüleraustausch gehören: die Aufregung vor Antritt der Reise, die Ankunft in den Familien und das Wiedersehen mit den Austauschpartnern, die Ausflüge vor Ort, die Besuche in der Schule der Austauschpartner und schließlich der Abschied am Tag der Abreise. Schüler und Lehrer knüpfen hierbei nicht selten Freundschaften, die fürs Leben halten. Das schreckliche Ende dieser Reise, das diese soeben geknüpften Bande jäh zerrissen hat, hat uns alle bewegt. Der Bundesvorstand des DSV hat deswegen Kondolenzschreiben an die betroffenen Schulen geschickt und im Namen aller Mitglieder unseres Verbandes sein Beileid zum Ausdruck gebracht; der Vorstand des besonders betroffenen Landesverbandes Nordrhein-Westfalen hat zudem dem spanischen Generalkonsul in Düsseldorf seine Anteilnahme ausgesprochen.
Es fällt schwer – und für die direkt Betroffenen wird dies für lange Zeit unmöglich sein – sich nach einer solchen Nachricht wieder frohen Mutes und engagiert dem Berufsalltag zuzuwenden. Trotzdem möchte ich Sie auch in diesem Grußwort auf zwei Aktivitäten unseres Verbandes besonders hinweisen: Zum einen finden in Nordrhein-Westfalen zwei Fortbildungsveranstaltungen speziell für Spanischlehrerinnen und -lehrer an berufsbildenden Schulen statt, am 20. Mai in Köln und am 21. Mai in Bochum; damit kommen wir dem wachsenden Interesse an Spanischlehrerfortbildungen der Kolleginnen und Kollegen an Berufsschulen und Berufskollegs nach. Zum anderen möchte ich Sie  – angesichts der bevorstehenden Abschlussprüfungen im Frühsommer an den Schulen – daran erinnern, dass wir seit dem vergangenen Jahr die Möglichkeit bieten, herausragende Schülerleistungen im Abitur oder in anderen Abschlussprüfungen mit einem Buchpreis in Höhe von 25,00 Euro zu würdigen. Genauere Informationen dazu finden Sie auf unserer Homepage unter www.hispanorama.de. Bitte machen Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch und zeichnen Sie besondere Schülerleistungen im Fach Spanisch an Ihren Schulen aus.
Erstmalig vergeben werden konnte vor wenigen Wochen der ebenfalls im vergangenen Jahr vom DSV neu eingerichtete Anton-Bemmerlein-Preis für herausragende Abschlussarbeiten in der Fachdidaktik Spanisch.

weiter lesen

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Anmelden

Kennwort vergessen?