Unser Vorstand

Der Bremer Landesvorstand setzt sich zusammen aus: Ibrahim Ekim, Sandra Jesse, Eric Wolpers, Anna Wilkens, Andreas Grünewald, Christian Bäker, Marita Lüning und Maren Schierenbeck.

Im Verlauf  des Encuentro Hispánico wurde der Landesvorstand neu gewählt. Nicht mehr angetreten ist der erste Vorsitzende Dr. Jörg Helmke, der z.Zt. als Fachberater in Vietnam tätig ist und María Suárez Lasierra. Beiden wurde herzlich für ihren engagierten Einsatz für den DSV gedankt. Der neu gewählte Vorstand in Bremen teilt sich die Vorstandsarbeit gemeinsam.


¡A la escucha! Practicando la comprensión auditiva

Dra. Roswitha Rogge, Landesinstitut für Lehrerbildung
22/02/2018-22/02/2018, 16:00-18:00h    (Plazo de inscripción hasta el: 19/02/2018)

Descripción

Después de una breve introducción sobre los procesos y estilos de la comprensión auditiva se presentarán diferentes formatos de las pruebas de audición de distintos exámenes (DELE, Abitur in verschiedenen Bundesländern und Österreich). Conoceremos y practicaremos posibles métodos y tareas para practicar la comprensión auditiva y para trabajar textos auditivos en nuestras clases. Al final miraremos materiales y enlaces donde encontrar ejercicios prácticos. Los textos de audición serán de los niveles B1 y B2.

Objetivos

Roswitha Rogge, cursó estudios en las Universidades de Tübingen y Hamburgo (Filología Hispánica, Historia, Lengua y Literatura alemana).
Es historiadora y se doctoró en Estudios Medievales - historia de la mujer (1996). Fue profesora de alemán como lengua extranjera entre 1992 y 2001. Profesora de español (Studienrätin) en Hamburgo desde 2001 y desde 2004 en el Luisen-Gymnasium, Hamburg-Bergedorf.
Es formadora y coordinadora del programa de formación para profesores de español en el Landesinstitut desde 2012. 

Instituciones organizadoras

Consejería de Educación de la Embajada de España en Berlín, Landesinstitut für Schule- Bremen, DSV Landesverband Bremen, Instituto Cervantes Bremen

  • * Asistencia gratuita para profesores de Sek I y Sek II del Estado de Bremen

Importe de matrícula

  • 20€ // 5€ descuento (para socios de la DSV, profesores en formación, estudiantes y nuevos socios de DSV)
  • Aforo limitado / Taller patrocinado por el DSV Bremen 

Entidad organizadora

Instituto Cervantes Bremen
Localidad de celebración
Instituto Cervantes Bremen
Schwachhauser Ring 124
28209 Bremen


 

 

Einladung zum Bremer Fremdsprachentag "Vielfalt gestalten im Fremdsprachenunterricht"

Das Landesinstitut für Schule (LIS) und die Universität Bremen (Fachdidaktik der romanischen Sprachen) laden Sie ganz herzlich zum 4. Bremer Fremdsprachentag ein mit dem Thema Vielfalt gestalten im Fremdsprachenunterricht. An dem Fremdsprachentag wird eine Podiumsdiskussion zum Thema Inklusion im Fremdsprachenunterricht durchgeführt und 30 Workshops angeboten. Eine umfangreiche Verlagsausstellung begleitet die Veranstaltung. Der Fremdsprachentag richtet sich an alle Lehrkräfte (auch Referendare und Studierende) der Fächer Französisch, Spanisch und Latein, die in der Sekundarstufe I (Gymnasium, Oberschule, Realschule, Gesamtschule) und/oder der Sekundarstufe II unterrichten. 

Datum:  02.03.2018
Uhrzeit: 09.00 - 17.30 Uhr
Ort:        Universität Bremen

Weitere Informationen können Sie auch folgender Internetseite entnehmen: www.fremdsprachentag.uni-bremen.de . Ab sofort ist eine Anmeldung über die Webseite oder unter folgendem Link möglich:  http://umfragen.lis.bremen.de/polls/fremdsprachentag2018.php


 

Encuentro Hispánico am 08.09.2017 in Bremen

Mehr als 80 Teilnehmende am Encuentro Hispánico in Bremen

Encuentro Hispánico am 08.09.2017 in Bremen

Erneut lud der Landesverband Bremen zu einem Encuentro Hispánico in das Landesinstitut in Bremen ein. Lateinamerika nach dem linken Aufbruch: Was bleibt? Was kommt? so der Titel des Eröffnungsvortrages von Prof. Dr. Bert Hoffmann (Giga Institut für Lateinamerika-Studien Hamburg).

Hoffmann ist ausgewiesener Lateinamerikaexperte und bot kenntnisreich sowie unterhaltsam Einblicke in die politischen und wirtschaftlichen Entwicklungen in Lateinamerika. Den 80 anwesenden Bremer Lehrkräften wurden dann unterrichtsorientierte Workshops zu Themen wie medios audiovisuales, Webtools, pronunciación oder schüleraktivierende Grammatikarbeit angeboten. Während der Mitgliederversammlung wurde die zunehmend schlechte Situation des Spanischunterrichts in Bremen diskutiert. Von nachrangiger Behandlung im Vergleich zu den naturwissenschaftlichen Fächern bis hin zur Tatsache, dass landesweit kein Leistungskurs mehr zustande kommt wurde berichtet. Der Vorstand ist sowohl mit der senatorischen Behörde als auch mit den politischen Vertretern im Land darüber im Gespräch, muss aber nach jahrelangen Auseinandersetzungen feststellen, dass sich die Situation bisher nicht verbessern ließ.

­


Actual programa en cooperación con el Instituto Cervantes, LIS y La Consejería de Educación

Actual programa en cooperación con el Instituto Cervantes, LIS y La Consejería de Educación

Passwort vergessen?

Bitte den Benutzernamen oder die E-Mail-Adresse eingeben. Sie erhalten dann umgehend Anweisungen zum Zurücksetzen des Passworts zugesandt.

Passwort zurücksetzen

Zurück zum Anmeldeformular